Grundkurs Reisebranche / Studium Dipl. Tourismusfachfrau-/mann HF

Produkt von IST, Höhere Fachschule fÜr Tourismus

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Hallenplan

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Josefstrasse 59
CH-8005 Zürich
Kanton Zürich
Schweiz

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +41 44 440 30 90
Fax: +41 44 271 71 17

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Grundkurs Reisebranche / Studium Dipl. Tourismusfachfrau-/mann HF

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Grundkurs
Wer seine Leidenschaft «Reisen» zum Beruf machen will, braucht für eine Anstellung in der Reisebranche die notwendigen Qualifikationen. Mit dem Grundkurs Reisebranche erwerben Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger die notwendigen branchenspezifischen Kompetenzen, um spannende Tätigkeiten im Reisebüro, bei einem Reiseveranstalter oder Geschäftsreisen-Anbieter sowie bei einer Fluggesellschaft ausüben zu können. Der Inhalt der Ausbildung ist ausschliesslich dem spezialisierten Fachwissen gewidmet und wird von erfahrenen Touristik-Profis praxisorientiert vermittelt.
Kursvarianten

Die IST bereitet Sie optimal auf eine Tätigkeit in der Reisebranche vor. Dabei bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Kompetenzen kompakt in 3 Monaten oder berufsbegleitend in 11 Monaten zu erwerben.

Grösste Flexibilität:

2 Varianten, Ihre Weiterbildung anzugehen
2 x jährlich Start im Vollzeit-Kurs, 1 x jährlich im berufsbegleitenden Kurs
Anschlussmöglichkeit zur dipl. Tourismusfachfrau/-fachman HF

Dipl. Tourismusfachfrau-/mann HF
Das Studium an der Höheren Fachschule für Tourismus ist vielseitig und bereitet Sie bestens für anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben auf unterer und mittlerer Kaderebene in der Tourismus- und Freizeitbranche vor. Die Studierenden beschäftigen sich intensiv mit dem Tourismus, dessen Besonderheiten sowie aktuellen und künftigen Herausforderungen. Zeitgleich werden Studierende in der persönlichen Entwicklung gefördert und begleitet. Sie sind fähig, Probleme kreativ zu lösen und verfügen über gute soziale Kompetenzen.
Im Vergleich zu Hochschulabsolvierenden, deren Ausbildung wissenschaftlich orientiert ist, sind dipl. Tourismusfachleute HF durch die Ausbildung und die Integration der Berufserfahrung stark arbeitsmarkt- und umsetzungsorientiert. Die kaufmännisch touristische Arbeitserfahrung stellt einen wichtigen integralen Bestandteil des Studiums dar. Dank fundiertem touristischen und betriebswirtschaftlichen Wissen stehen Absolvierenden auch vielfältige Möglichkeiten in anderen Branchen offen. Mit dem Abschluss als dipl. Tourismusfachfrau/-fachmann HF können zeitgleich der schweizweit anerkannte Abschluss als dipl. Wirtschaftsfachfrau/-fachmann VSK (HWD) sowie international anerkannte Sprachdiplome erlangt werden.
Die Lerninhalte werden konsequent mit Praxisbezug vermittelt und zwischen den Fächern vernetzt. Je nach Bedürfnis und persönlicher Situation streben Sie ein Vollzeitstudium oder ein berufsbegleitendes Studium an. Je nach gewünschter Intensitätsstufe kann dabei der Abschluss in zwei oder drei Jahren erzielt werden.

Grösste Flexibilität:
  • 4 Varianten, Ihr Studium anzugehen
  • 2 x jährlich Start in allen Studienvarianten
  • Studienvarianten: Vollzeit oder Berufsbegleitend, 4 oder 6 Semester
  • Wechsel zwischen den Varianten während des Studiums möglich

Grösste Vielfalt:
  • 1 Lehrgang – mehrere Abschlüsse: zeitgleicher Abschluss als dipl. Wirtschaftsfachfrau-/fachmann VSK (HWD) und internat. Sprachdiplome
  • Wahlfächer: Möglichkeit zur Vertiefung der Ausbildung gemäss Interessen und Schwerpunkten für die berufliche Zukunft